Laserchemie, innovative Rohstoffe und grüne Technologien – zukünftige Forscher an der Universität Regensburg

Am Institut für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg findet zum ersten Mal das „New Generation Camp Green Chemistry“ statt. Rund 30 besonders begabte und überdurchschnittlich interessierte  und engagierte Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr in der 11. Klasse eines Gymnasiums in der Region sind, besuchen vier Tage lang Vorlesungen und Workshops zum Thema „Nachhaltige Chemie“, führen Fachdiskussionen, experimentieren selbstständig und lernen Laborarbeit und Forschungsalltag hautnah kennen.

 

       

Darico Schade und Judith Sippel sind die Teilnehmer des New Generation Camp Green Chemistry (Foto: D. Erhardt)

 

Zu den Teilnehmern zählen jeweils maximal zwei Schüler von Kooperationsschulen, die im Netzwerk „MINT – Into a New Generation“ zusammengeschlossen sind, sowie weitere Schülerinnen und Schüler aus dem Umkreis der Universität Regensburg, die sich aufgrund einer überzeugenden Bewerbung und herausragenden Noten im naturwissenschaftlichen Bereich erfolgreich für das Camp beworben hatten. Mit dabei sind Judith Sippel und Darico Schade, beide Schüler des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld. Als Teilnehmer des bayernweit ersten Camps dieser Art, bekommen sie die Möglichkeit, sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen auszutauschen und mit ihnen und den Professoren der Universität Regensburg über aktulle Forschungsergebnisse und nachhaltige Technologien zu diskutieren. Ein attraktives Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen unter anderem zusammen mit Armin Wolf, dem Schirmherrn des Camps, mit den Buchbinder-Legionären eine Trainingseinheit absolvieren und lernen in einem Motivationsvortrag der Extremsportlerin und „Ultra Marathon Mom“ Holly Zimmermann, wie man an seine Grenzen geht und über sich hinauswachsen kann.

Bei der Durchführung des Camps wird die Universität Regensburg tatkräftig durch das Gymnasium Burglengenfeld unterstützt. Als federführende Mitgliedssschule des Netzwerks „MINT – Into a New Generation“ werden die Campteilnehmer von Lehrkräften des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld betreut. Dr. Beate Panzer, Schulleiterin und selbst Chemikerin, eröffnete zusammen mit Prof. Dr. Antje Bäumner das Camp, das ab jetzt jährlich stattfinden wird.

 

 

 


JMF-Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
4
7
8
9
11
15
20
21
22
28
29